Kongressband 2012

BOWIP gestern - heute - morgen

ISBN-10: 3899677986
ISBN-13: 978-3899677980



Der Verein Bochumer Wirtschaftspsychologen e.V. (BOWIP) wurde bereits 1998 gegründet. Anlässlich des 15. Kongresses wurde dieser Jubiläumsband erstellt, der den BOWIP im Wandel der Zeit beleuchtet. Die Hintergründe der Vereinsgründung, das BOWIP-Credo und ein Überblick über die bisherigen Veranstaltungen, sowohl Kongresse, als auch Get together und BOWIP in Touch with-Termine werden im Kapitel BOWIP gestern dargestellt. Auch welche Vorstandskonstellationen es bisher gegeben hat und wie sich die Wirtschaftspsychologie an der Ruhr-Universität Bochum von 1984 bis 2011 entwickelt hat, ist nachzulesen. Dies alles soll nicht in Vergessenheit geraten. Wie steht es um das Spannungsfeld zwischen Vergangenheitsbewältigung und Zukunftsgestaltung? Bevor ein Verein sich näher mit seiner Zukunft auseinander setzen kann, muss er sich zunächst mit dem Hier und Jetzt, der Gegenwart beschäftigen. Darum geht es im Kapitel BOWIP heute, in dem viele Stimmen aus dem BOWIP, inklusive namhafter Vertreter aus Wissenschaft und Praxis, zu Wort kommen. Schließlich wird ein Ausblick gewagt: Wie wird es mit der Wirtschaftspsychologie in Bochum wohl weitergehen? Wird es in der Fakultät dunkel, wenn die Leuchttürme ihre Lehrstühle nach und nach verlassen? Welchen Weg wird der BOWIP gehen bzw. gehen können? Welche Stellschrauben sind nicht zuletzt vom aktuellen Vorstand zu beachten? Eine Utopie, die die weitere Geschichte des BOWIP fiktiv bis 2028 vorzeichnet, rundet das Kapitel BOWIP morgen angemessen ab. Diese Festschrift steht unter dem Motto von dem BOWIP für den BOWIP. Gleiches gilt für den Anhang, der das Schwelgen in Erinnerungen ermöglicht und die Grundlage des Vereins, seine aktuelle Satzung, enthält. Der Vorstand des BOWIP e.V. ist bestrebt, folgenden Herausforderungen immer wieder aufs Neue gerecht zu werden: Das Gestern wertschätzen und integrieren, das Heute bewältigen und das Morgen gemeinsam gestalten.

Autorenverzeichnis

• Herausgeber 

Prof. Dr. Bruno Klauk ist Diplom-Psychologe und Diplom-Arbeitswissenschaftler. Nach über 10-jähriger Tätigkeit im Personalwesen (v.a. bei ThyssenKrupp) und in der Unternehmensberatung (v.a. bei Accenture, vormals Andersen Consulting) hat er seit 2001 eine Professur für BWL, insbesondere Unternehmensführung, Personal und Organisation an der Hochschule Harz in Wernigerode inne. Er hielt die erste Lehrveranstaltung an der privaten und staatlich anerkannten Business and Information Technology School (BiTS) in Iserlohn, wo er im Jahr 2003 den ersten akkreditierten Bachelor-Studiengang „Business Psychology“ an einer FH gründete. Seit 2004 ist er Präsidiumsmitglied der Gesellschaft für angewandte Wirtschaftspsychologie (GWPs).

• Autoren (alphabetisch)

Nadine Berkowski ist Consultant im Bereich „HR- Strategie und Organisation“ im Geschäftsfeld Human Resource Management bei der Kienbaum Management Consultants GmbH in Berlin. Die Dipl.-Betriebswirtin sammelte mehrjährige Erfahrung in der Messe- und Event-Organisation, bevor sie im Rahmen ihres MBA Studiums HR-Themen vertiefte. Die Schwerpunkte ihrer Arbeit liegen in den Themenfeldern Personalstrategien und HR-Geschäftsmodelle. Frau Berkowski führte im Jahr  2007 eine Studie zum Thema „Work-Life-Balance im Kontext des Demografischen Wandels“ durch, in deren Zusammenhang sie sich intensiv mit den Themen Demografie, War for Talents und Employer Branding auseinandersetzte.

Dr. Frank Dievernich ist seit 2006 Senior Project Manager (HR-Strategie und Organisation) bei Kienbaum Management Consultants in Berlin. Er ist seit 2007 Redaktionsboardmitglied des GDI Impuls (Gottlieb Duttweiler Institut, Zürich) sowie Lehrtrainer für systemisches Business-Coaching an der ChangeWorks Akademie in Wiesbaden. Von 2003 bis 2006 war er Leiter der Mitarbeiterentwicklung bei der Deutschen Bahn AG in Berlin, bis 2003 Projektleiter und Referent für Organisationsentwicklung in Frankfurt/Main. Von 1996 bis 2001 war er wissenschaftlicher Mitarbeiter/Unternehmensberater im Themenfeld Management und Unternehmenskultur an der Universität Witten/Herdecke, wo er 2001 promovierte. Er ist seit 2005 systemischer Business-Coach mit Zertifikat.

Heidi Dunczyk ist Senior-Beraterin bei CE-Consult, einer Abteilung der Curt Ebert GmbH & Co. KG in Dortmund. Sie wirkt mit bei der Regionalen Initiative Demografie, einem Gemeinschaftsprojekt der Soziale Innovation GmbH und CE-Consult.

Dipl.-Ing. Frank Gutzmerow (Jahrgang 1962) ist Mitarbeiter der Wirtschaftsförderung Dortmund und Projektleiter des Kooperationsprojektes „GenerationenZukunft“. Er ist Branchenbetreuer der Gesundheitswirtschaft und hat langjährige Projektmanagementerfahrung in der Entwicklung von Flächen und und im Clustermanagement.

Prof. Dr. Rolf G. Heinze (Ruhr-Universität Bochum): Der Lehrstuhl Allgemeine Soziologie, Arbeits- und Wirtschaftssoziologie beschäftigt mit dem Wandel von Arbeits- und Wohlfahrtsgesellschaften. Schwerpunkte bilden die Themenfelder Arbeitsmarkt und Beschäftigung, der Wandel zur Dienstleistungsgesellschaft, die Bedeutung weicher Standortfaktoren, die Entwicklungsperspektiven moderner Wohlfahrts- und Zivilgesellschaften sowie mit der demografische Wandel.

Marcus Ingenfeld ist Berater und Dipl.-Sozialwissenschaftler mit den Arbeitsschwerpunkten Personalberatung und Personalentwicklung, Qualifizierungsplanung und Demografie/Betriebliches Personalmanagement im demografischen Wandel. Er wirkt mit bei der Regionalen Initiative Demografie, einem Gemeinschaftsprojekt der Soziale Innovation GmbH und CE-Consult in Dortmund.

Dr. Uwe Jürgenhake (Dipl.-Volkswirt, Dipl.-Arbeitswiss.) ist Geschäftsführer der Soziale Innovation GmbH in Dortmund mit den Arbeitsschwerpunkten Betriebliche Reorganisationsberatung (Unternehmensorganisation, Arbeitsorganisation), Personalentwicklungskonzepte, Partizipation und Empowerment, Unternehmensführung, Netzwerkmanagement und Demografischer Wandel. Er wirkt mit bei der Regionalen Initiative Demografie, einem Gemeinschaftsprojekt der Soziale Innovation GmbH und CE-Consult in Dortmund.

Marc Lenze ist Inhaber des Instituts für gesundheitliche Prävention (IFGP) in Münster. Nach dem Studium der Sozialwissenschaften, Pädagogik und Sportwissenschaften war er bis 1996 Mitarbeiter an der Westfälischen-Wilhelms-Universität. 1997 gründete Herr Lenze das IFGP, das sich seitdem mit Themen des Betrieblichen Gesundheitsmanagement und der demografischen Entwicklung befasst.

Nina Moeller ist  Dipl.-Pädagogin und Beraterin mit den Arbeitsschwerpunkten Personalberatung und Personalentwicklung, Arbeitszeitgestaltung sowie Betriebliches Personalmanagement im demografischen Wandel. Sie wirkt mit bei der Regionalen Initiative Demografie, einem Gemeinschaftsprojekt der Soziale Innovation GmbH und CE-Consult in Dortmund.

Prof. Dr. Gerhard Naegele ist seit 1992 Universitätsprofessor und Inhaber des Lehrstuhls für Soziale Gerontologie an der Universität Dortmund. Er war bis 1995 Vorstandsvorsitzender der Forschungsgesellschaft für Gerontologie e.V. (FfG) in Dortmund und ist seit jenem Jahr geschäftsführendes Vorstandsmitglied. Er ist Direktor des Instituts für Gerontologie an der Dortmunder Universität.

Prof. Dr. Jutta Rump ist Professorin für Internationales Personalmanagement und Organisationsentwicklung an der Fachhochschule Ludwigshafen am Rhein. Sie ist Mitglied der Hochschulleitung und leitet das Institut für Beschäftigung und Employability IBE. Ihre Forschungsschwerpunkte sind derzeit Zukunft der Erwerbsarbeit, Employability, Employability Management, Personalpolitik im Zuge des demografischen Wandels, Work-Life-Balance, Vereinbarkeit von Beruf und Familie, Komplexitätsmanagement sowie Electronic Mobility. Sie ist stellvertretende Vorstandsvorsitzende des gemeinnützigen Vereins „Wege zur Selbst-GmbH“, berät die Wirtschaftsministerkonferenz und gehört zum Kernteam des Projektes „In eigener Sache“ und „Jugend in eigener Sache“ der Initiative für Beschäftigung an.

Silke Senft ist Senior-Beraterin und Dipl. Päd.-Ing. mit dem Arbeitsschwerpunkt wissenschaftliche Prozessbegleitung bei betrieblichen Reorganisationen. Sie ist Management-Beraterin in den Bereichen Arbeitsorganisation, Qualitätsmanagement, Personalführung und Personalentwicklung sowie Organisation und Koordination von regionalen Netzwerkprojekten im Bereich Bildungs- und Beschäftigungspolitik. Sie wirkt mit bei der Regionalen Initiative Demografie, einem Gemeinschaftsprojekt der Soziale Innovation GmbH und CE-Consult in Dortmund.