Kongress 2017

Kongress: #Meinungsmacheheute: Gefällt mir?

Der diesjährige Kongress findet am 1. Juli von 9:30 - 16:00 Uhr im Beckmanns Hof an der RUB statt.

Achtung: Get Together am Vorabend (Freitag, 30.06.17) ab 20.00 Uhr in der Taverna Avli.

Im Fokus des diesjährigen Kongress steht die Auseinandersetzung mit den Veränderungen in den Medien bezogen auf den Umgang mit Informationen/Fakten, der gezielten Meinungsmache, die Auswirkungen auf die Rezipienten wie auch das Nutzerverhalten.

Wir werden uns den Fragen nach der Gestaltung und Nutzung der Medien heute aus drei Perspektiven nähern. Wir werden uns den Fragen nach der Gestaltung und Nutzung der Medien heute aus drei Perspektiven nähern.

Prof. Dr. Hans-Bernd Brosius (Universität München) bringt als Medien- und Kommunikationswissenschaftler die heutigen Herausforderungen mit seinem Vortragstitel, wie folgt auf den Punkt: „Wir beobachten uns zu Tode: Kann gesellschaftliche Kommunikation im social media Zeitalter funktionieren?“ Nach seiner Einschätzung hat die die Digitalisierung der medial vermittelten Kommunikation unsere Gesellschaft grundlegend und in nahezu jeder Hinsicht verändert. Diese mittlerweile zur Binsenweisheit gewordene Diagnose wird im Vortrag präzisiert und auf den Bereich der gesellschaftlichen Kommunikation zugeschnitten. Es geht also vor allem darum, wie wir privat und öffentlich miteinander umgehen, wie wir gesellschaftliche Probleme identifizieren und einer Lösung zuführen, wie wir also allgemein die „neuen“ Medien nutzen.

Als Medienvertreter konnten wir den Journalisten und Grimme Preisträger Marcus Bensmann gewinnen. Er ist derzeit Reporter bei CORRECTIV.ORG und war zuvor 20 Jahre in Zentralasien, im Kaukasus, Afghanistan und Irak für Schweizer, deutsche und japanische Medien unterwegs. Der Titel seines Vortrages lautet: „Von Volksempfängern, alternativen Fakten und Windmühlen” Es wird darum gehen, wie die Echokammer in den sozialen Netzwerken zum Volksempfänger der heutigen populistischen Bewegung wurde, wie die Dekonstruktion der Realität aus einem Vorgang ein Narrativ und aus einer Unwahrheit einen alternativen Fakt macht, was Journalisten mehr tun müssen, als auf der Rosinante gegen Windmühlen anzurennen und welchen Sinn die investigative Suche nach Ursachen, Gründen, und Urhebern noch hat, wenn das Ergebnis dieser Arbeit zu einer Version verbucht  wird; und wie Demokratie und Pressefreiheit in Europa ihren Sex Appeal verloren und warum sich plötzlich Menschen in Europa danach sehnen in das alternative Arkadien einer vom Kreml gespiegelten potemkinschen Realität umzusiedeln.  

Die dritte Perspektive ist die der Politik. In Deutschland gibt es in diesem Jahr viele Wahlen, sodass die Politiker zurzeit im Dauereinsatz sind. Umso mehr freut es uns, dass Marcel Hafke (MdL, Kreisvorsitzender der FDP Wuppertal) unter dem Arbeitstitel „Vom Einsatz sozialer Medien im Wahlkampf und im Bürgerkontaktseine Erfahrungen mit dem Einsatz von Medien mit uns teilen und die Veränderungen der Wahlkampf-Kommunikation kritisch beleuchten wird.

Der Input der drei Experten wird sicherlich nicht nur einen Anstoß, sondern auch eine gute Grundlage für unsere gemeinsame Auseinandersetzung mit den Herausforderungen und Chancen der Mediennutzung in unserem beruflichen und privaten Alltag liefern.

Für ein anregendes Ambiente mit BBQ ist ebenfalls gesorgt. Wir tagen diesmal wieder im Internationalen Begegnungszentrum der RUB, dem Beckmanns Hof (Anfahrtsbeschreibung siehe rechts).

Zur Einstimmung auf den Kongress treffen wir uns am Abend zuvor (Freitag, der 30.06.17) ab 20.00 Uhr in der Taverna Avli in der Bochumer Innenstadt. Bitte meldet euch auch hierzu vorab an, damit wie die Reservierung anpassen können.

Anmeldungen zum Get-Together
Anmeldungen zum Kongress

Wir als Vorstand sind schon sehr gespannt und freuen uns auf die Diskussionen mit Euch.

Gaby Elke, Hartwig Fuhrmann, Jochen Gurt, Christian Hohlweck, Petra Wilmering und Gina Wolters

 

Kongress 2017 im Beckmanns Hof


Der Kongress 2017 findet hierhttp://www.ruhr-uni-bochum.de/mam/universaal/images/anfahrtsplan_bmh.pdf statt.

Beckmanns Hof
Universitätsstr. 150
44801 Bochum

Der Beckmanns Hof liegt unterhalb der RUB und unmittelbar neben dem Botanischen Garten. Es wird eine Beschliderung ab den Parkhäusern vorhanden sein.


Kostenlose Parkhäuser
P8 und P9 sind wenige Gehminuten vom Beckmanns Hof entfernt

Mit dem ÖPNV
ist die RUB mit folgenden Verkehrsmitteln und Uhrzeiten erreichbar (hier).