Get Together 24.09.2014

"50 Jahre Psychologie an der RUB"  - unser  Get-together schloss sich in diesem Jahr an die 50-Jahr-Feier der Fakultät für Psychologie an. Im Audimax ließen zunächst mehrere Honoratioren der Fakultät die Gründungsjahre Revue passieren.

Unter anderem erinnerte Jutta Heckhausen an ihren Vater Heinz Heckhausen, den „Gründungsprofessor“ des Psychologischen Institutes in Bochum. Er wurde im Jahre 1964 also vor 50 Jahren an die RUB berufen. Das ist auch der Grund, warum die Fakultät bereits in diesem Jahr mit dem Geburtstagsfeiern begonnen hat. Die offizielle Geburtstagsfeier startet in 2015, d. h. 50 Jahre nach dem Start des Lehrbetriebes an der RUB in 1965. Prof. Heinz Heckhausen hat neben Prof. Oswald Graefe (Allgemeine Psychologie), Prof. Hans Hörmann (Sprach- und Persönlichkeitspsychologie) sowie Prof. Peter Schönbach (Sozialpsychologie)  nicht nur das Profil und Leben am Psychologischen Institut insgesamt geprägt, sondern auch die Motivationspsychologie nachhaltig beeinflusst. So gehört auch heute noch das Rubikon-Modell zum Basiswissen.

Besonders durch die Verknüpfung der uns allen bekannten Theorien mit Bilddokumenten und kleinen privaten Anekdoten erstand die Gründerzeit der RUB an diesem Nachmittag vor unseren Augen noch einmal auf. Weiter führten uns ehemalige Mitarbeiter und Studenten der Fakultät durch die vergangenen Jahrzehnte und zeigten uns die 70er, 80er, 90er und auch die 00er Jahre einmal durch ihre zum Teil ganz persönliche Brille.

So erfuhren wir von paradiesischen Forscherzeiten in den 70ern, wo wissenschaftliche Mitarbeiter sich noch weitgehend selbständig die eigene Forschungsagenda setzen konnten und noch nicht den „kalten Atem der Konkurrenz“ im Nacken spürten, da man als Psychologe einfach noch ein „Alleinstellungsmerkmal“ an sich war. Wir bekamen eine Ahnung von den noch stärker ideologisch geprägten 80er und den Paradigmenstreitigkeiten, die natürlich auch an unserer Fakultät nicht vorüber gingen. Dass allerdings auch noch in den 90ern eine Erstifahrt ins Zentrum von Duisburg unternommen wurde, um der Marxistisch-Leninistische Partei Deutschlands einen Besuch abzustatten, mag dann doch einige (Jüngere) überrascht haben.

Im Anschluss daran trafen wir uns dann in angenehmer Atmosphäre und genossen im kleinen Kreis der BOWIPler noch einige Köstlichkeiten, welche im (uneingeschränkt zu empfehlenden) Q-West kredenzt wurden. Viele neue und alte Geschichten sorgten für einen unterhaltsamen Abend im Schoße unserer Alma Mater.

Wir freuen uns auf das nächste GT, welches wir frühzeitig ankündigen werden, damit alle die Möglichkeit haben zu kommen!  

Es grüßt herzlich im Namen des gesamten BOWIP Vorstands!

Jochen

Vorstand für Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit BOWIP e.V.

    

Links im Internet

Das Q-West im Internet und bei Google Maps

Homepage

Lagebeschreibung bei Google Maps

Informationen zur 50-Jahr-Feier der Fakultät für Psychologie

Pressemitteilung und Einladung